Ansprechpartner & mehr

Mitgliedsgemeinden

Die Samtgemeinde Ostheide

Die Samtgemeinde Ostheide ist eine kommunale Verwaltungseinheit im Landkreis Lüneburg in Niedersachsen. Sie liegt östlich der Stadt Lüneburg und umfasst eine Fläche von ca. 13.000 ha.

Seit der Gebietsreform 1974 hat sich die Samtgemeinde Ostheide zu einem attraktiven Wohnstandort entwickelt. Während zu dieser Zeit rund 6.000 Einwohner im Samtgemeindegebiet lebten, sind heute etwa 10.300 Einwohner hier zu Hause.
Eine wirklich rasante Entwicklung, die für die Lebensqualität spricht, die den Menschen in dieser Region geboten wird. Auf der einen Seite die Nähe zur Stadt Lüneburg und die Autobahnanbindung an die Metropole Hamburg, auf der anderen Seite Erholungsgebiete, die unberührte Natur mit altem Waldbestand, idyllischen Bachläufen und kleinen, alten landwirtschaftlich geprägten Dörfern.

Geographische Lage der Samtgemeinde Ostheide
53 Grad 14´ nördlicher Breite 
10 Grad 34´ östlicher Länge
höchster Punkt: 90 m über NN
niedrigster Punkt: 8 m über NN
Gesamtläche: 12.971 ha

größte Ausdehnung
17 km in Ost-West-Richtung
13 km in Nord-Süd-Richtung
18 km überhaupt

Verkehrsinfrastruktur
verkehrsgünstig gelegen an der B216, K16, K28, L221, K37, K40, K14, K5, K26 
nächster Bahnhof: Lüneburg

Busverbindungen
Lüneburg-Dahlenburg-Dannenberg
Lüneburg-Wendisch Evern-Barendorf-Vastorf
Lüneburg-Neetze-Bleckede
Lüneburg-Wendisch Evern-Deutsch Evern

Bahnverbindung
Lüneburg-Wendisch Evern-Vastorf-Bavendorf-Dahlenburg-Dannenberg

__________________________________________________________________________________________________________________________

Folgende Mitgliedsgemeinden mit ihren Ortsteilen gehören zur Samtgemeinde Ostheide:

Stand 30. Juni 2019

Ort Einwohnerzahl Größe in km²
Barendorf 2.466 9,24 km²
Neetze  2.656 26,86 km²
Reinstorf 1.276 30,29 km²
Thomasburg  1.344 26,68 km²
Vastorf 823 21,86 km²
Wendisch Evern  1.774 14,87 km²

 

Gemeinde Barendorf

Barendorf hat sich von einem kleinen Bauerndorf zu einer modernen Gemeinde mit attraktiven neuen Wohngebieten gewandelt. Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Samtgemeindeverwaltung, Sparkasse, Kindergarten, Kinderkrippe und Grundschule stehen vor Ort zur Verfügung, das Bildungs- und Tagungszentrum Ostheide hat sich zu einer überregional bekannten Bildungsstätte mit einem interessanten Seminarangebot einwickelt.

Gemeinde Neetze

Neetze ist die größte der sechs Ostheidegemeinden. Neben der gut ausgeprägten Infrastruktur u. einem vielfältigen u. regen Vereinsleben locken die reizvolle Umgebung mit Wanderwegen rund um den Ort u. durch das romantische Neetzetal sowie eine gute Gastronomie Gäste zu erholsamen Tagen u. Stunden in diesen Teil der Ostheide. Bei Jugendlichen genießt die Ev. Jugendbildungs-/ Freizeitstätte mit ihrem umfassenden Seminarprogramm einen guten Namen.

Gemeinde Reinstorf

Reinstorf wird durch ein harmonisches Nebeneinander von ländlicher Umgebung und gepflegter Gastronomie geprägt. Hier findet man noch intakte landwirtschaftliche Betriebe, kann durch unberührte Landschaft wandern und sich, je nach Geschmack, mit lukullischen Genüssen oder deftiger heimischer Küche verwöhnen lassen. Sieben Dörfer gehören zur Gemeinde Reinstorf: Holzen, Horndorf, Neu Sülbeck, Neu Wendhausen, Reinstorf, Sülbeck und Wendhausen.

Gemeinde Thomasburg

Die Gemeinde Thomasburg gilt als landschaftliche Perle der Ostheide. Die alte Feldsteinkirche "Peter und Paul" im Ortsteil Thomasburg sowie das alte Schulgebäude auf dem Kirchberg prägen das Ortsbild. Zur Gemeinde Thomasburg gehören auch die Ortsteile Bavendorf, Radenbeck, Wennekath u. Wiecheln. Das Flüsschen Neetze schlängelt sich idyllisch durch die Gemeinde. In Wennekath ist eine liebevolle restaurierte Wassermühle zu bewundern.

Gemeinde Vastorf

Die Gemeinde Vastorf mit ihren Ortsteilen Gifkendorf, Rohstorf und Volkstorf ist landwirtschaftlich geprägt. Die Wohn- und Wirtschaftsgebäude der Gehöfte präsentieren sich in typischer und gepflegter Fachwerkbauweise. Zusammen mit dem Giebelschmuck spiegeln sie den architektonischen Charakter des nordöstlichen Niedersachsens wieder. Prägend für Vastorf ist auch das große Industrie- und Gewerbegebiet im Ortsteil Volkstorf.

Gemeinde Wendisch Evern

In Wendisch Evern als typischer Stadtrandgemeinde ist es gelungen, ein Zusammenspiel von Wohnen im Grünen und Arbeiten zu schaffen. Von einem ehemals ausschließlich landwirtschaftlich strukturierten Dorf hat sich Wendisch Evern zu einer modernen, gut ausgestatteten Gemeinde entwickelt, die ihren Einwohnern angenehme Lebensbedingungen, wie etwa durch den großzügigen Sportpark und einen Grüngürtel an der Bahnstrecke bietet.