Ansprechpartner & mehr
Ansprechperson

Schiedspersonen

Schiedsperson

In der Samtgemeinde Ostheide sind als Schiedspersonen tätig Frau Barbara Onken und Herr Dirk Schulze (nähere Daten entnehmen Sie bitte dem nebenstehenden Feld "Ansprechpartner & mehr"). Sie werden von den Ratsmitgliedern der Samtgemeinde Ostheide gewählt und von der Direktorin/dem Direktor des Amtsgerichtes Lüneburg ernannt. Sie sind als Landesehrenbeamte zur Verschwiegenheit und Neutralität verpflichtet. 

Seit dem 1. Januar 2010 gilt das Niedersächsische Gesetz zur obligatorischen Streitschlichtung. Es besagt, dass in bestimmten Fällen eine Klage beim Gericht nur zulässig ist, wenn der Versuch einer Schlichtung erfolglos gewesen ist.

Dies gilt für sämtliche Streitigkeiten aus dem Nachbarschaftsgesetz sowie für folgende Ansprüche aus dem Strafrecht: Beleidigung, Körperverletzung, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch, Bedrohung und Verletzung des Briefgeheimnisses, Verletzung des Gleichbehandlungsgesetzes (sofern es sich nicht um arbeitsrechtliche Angelegenheiten handelt). Nicht tätig wird das Schiedsamt in den Fällen, für die die Familien-, Sozial- und Arbeitsgerichte zuständig sind. Das betrifft u. a. den Familienstand oder die Personenrechte, Versorgungsansprüche, Kündigungen von Arbeitsverhältnissen usw.

Durch die speziell geschulten Schiedspersonen wird es den gegnerischen Parteien ermöglicht, eine Auseinadersetzung unbürokratisch und schnell ohne Polizei, Justiz und Anwälte zu schlichten. Dies führt bei den ursprünglich streitenden Parteien zu einer höheren Zufriedenheit als nach einer Entscheidung durch ein Gericht, weil es keinen Sieger oder Besiegten gibt. Auf diese Weise erleichtern diese einvernehmlichen Lösungen das weitere Zusammenleben der Beteiligten.
 
Ausführliche Informationen gibt es auf der Internetseite beim Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen.

Über Einzelheiten geben die Schiedspersonen gern Auskunft.