Ansprechpartner & mehr
ALLRIS - Auszug

13.04.2023 - 4 Bericht des Bürgermeisters

Reduzieren

Wortprotokoll

  • Die Gemeinde Neetze hat in den vergangenen Wochen an verschiedenen Standorten Bänke und Tische aufgestellt. Unter anderem auch in der Milchbergsiedlung. Hier gilt der besondere Dank den fleißigen Anwohnern, die den Aufbau in der Siedlung selbst übernommen haben. Weiter ist eine Spende für eine Sitzbank an der Ecke „Am Katzenberg“ bei der Gemeinde Neetze eingegangen. Frau Ulrike Catt hat zu Ehren ihrer Eltern – Hein und Inge Albers, die lange Jahre Neetze gewohnt haben – eine neue Bank im Wert von 440,00 € gespendet. Frau Catt wohnt in England, wo eine solche Geste eine gute Sitte ist. Die Gemeinde Neetze bedankt sich für die Spende. An der Bank ist noch ein kleines Schild zu Ehren ihrer Eltern angebracht.
  • Zum Windenergiestandort Süttorf (Fläche aus dem RROP 2016) laufen derzeit die Verhandlungen zwischen dem Juristen der Gemeinde Neetze und den Juristen der Betreibergesellschaft WPD. Die Ratsgremien haben einen Katalog mit Bedingungen für eine gemeinsame weitere Vorgehensweise erarbeitet. Derzeit wird die Umsetzbarkeit geprüft. Die WPD hat für das zweite Quartal die Vorlage eines BImSch-Antrages angekündigt.
  • Die bereits im vergangenen Jahr beschlossene und vergebene Brückensanierung der Moorbrücke hinter der Kläranlage soll in den kommenden Wochen umgesetzt werden. In den kalten Wintermonaten und Phasen mit hohen Wasserständen war die Umsetzung der Maßnahme nicht möglich.
  • Wie bereits in einigen vorherigen Sitzungen berichtet, gab es diverse Beschädigungen an den Gemeindeobstbäumen im Bereich des „Barskamper Weges“. Leider konnte nach Anzeige bei der Polizei niemand ermittelt werden. Das Verfahren wurde nun eingestellt. Aktuell gibt es keine neuen Beschädigungen.
  • Im Zuge des barrierefreien Haltestellenausbaus hat die Gemeinde Neetze einen Zuschuss der Landesnahverkehrsgesellschaft erhalten. Die Förderung betrug 38.655,34 € bei einer angemeldeten Fördersumme von 51.540,45 €. Die Gesamtbaukosten nach Vermessung und Erweiterung der Straßenbeleuchtung beliefen sich auf 56.327,08 €.