Samtgemeinde Ostheide
Wappen der Region
Im Frühjahr bestellen die Landwirt ihre Felder
Bürger
Tourismus
Wirtschaft
Marktplatz
Standortmarketing

Infrastruktur / Dienstleistung

Die Region Lüneburg ist an das Netz der Bundesautobahnen (BAB) angebunden. Die A39 verbindet die Hansestadt Lüneburg mit dem Maschener Kreuz (A1/A7). Das Zentrum der Hansestadt Hamburg wird in ca. 40 Min. (54,4 km) erreicht.

Der Lüneburger Hafen ist über den Elbe-Seitenkanal direkt an das europäische Binnenwasserstraßennetz sowie Nord und Ostsee angebunden. Er dient derzeit überwiegend dem Umschlag von Schüttgütern. Entwicklungspotenzial ergibt  sich aus dem geplanten Ausbau der Umschlagsanlagen für Containerverkehre und Stückgut.

Die Hansestadt Lüneburg ist ICE-Haltepunkt an der Bahnstrecke Hamburg-Hannover und in den Hamburger Verkehrsverbund (HVV) integriert. Auf der Strecke Hamburg-Hannover ist der Abschnitt zwischen Lüneburg und Stelle dreigleisig befahrbar.

Der Zugang zu leistungsfähigen Internetverbindungen ist ein entscheidender Standortfaktor für Unternehmen. Die Hansestadt Lüneburg verfügt über ein ausgedehntes Glasfasernetz. Hierüber können Bandbreiten von bis zu 10 GBit/s realisiert werden. Ergänzend dazu gibt es in der Region preiswerte Funklösungen. Die aktuelle Ausbausituation geht aus dem Breitbandatlas Niedersachsen hervor (www.breitband-niedersachsen.de).

Zum Thema
ANZEIGEN
LINK: Pendlerportal
(http://lueneburg.pendlerportal.de/)

Sie sind Berufspendler und suchen eine regelmäßige Mitfahrgelegenheit?

www.pendlerportal.de



LINK: Sparkasse Lüneburg Willkommen
(http://www.sparkasse-lueneburg.de/)