Samtgemeinde Ostheide
Wappen der Region
Im Frühjahr bestellen die Landwirt ihre Felder
Bürger
Tourismus
Wirtschaft
Marktplatz
Pressemeldungen

Wirtschaft Regional - Oktober 2017

Am Donnerstag, den 23. November 2017, stellen sich 9 ausbildende Unternehmen aus der Region Lüneburg Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Nacht der Ausbildung vor. Eine Idee, die der Ausbildungsverbund Lüneburg e.V. zusammen mit dem Wirtschaftsforum Lüneburg e.V. als Veranstalter schon zum siebten Mal umsetzt.

Die kostenfreien Bustouren führen Schüler in einer Gruppe von ca. 40 Teilnehmern zu Firmen in der Region. Jeweils drei Unternehmen stellen sich und ihre Ausbildungsberufe  pro Bustour vor. Es werden vor Ort in den Betrieben Führungen durchgeführt. „Eine tolle Möglichkeit auch unbekanntere Berufe einmal anschaulich kennenzulernen“, sagt Frank Gehrke vom Ausbildungsverbund.  „In den meisten Unternehmen werden die Teilnehmer von den dortigen Auszubildenden betreut, sodass Fragen auf Augenhöhe möglich sind, ergänzt Gerhard Voigts vom Wirtschaftsforum.

Mit der beruflichen Ausbildung beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Und dies will gut vorbereitet sein. Maschinenbau, Elektrotechnik oder Fachkraft für Lagerlogistik? Ein klassischer handwerklicher Werdegang oder doch eine kaufmännische Arbeit? Den richtigen Beruf zu finden, ist keine einfache Aufgabe. Es gibt viele Aspekte, die bei der Wahl helfen können: das eigene Interesse, der Schulabschluss, die Gehaltsperspektive oder die ganz persönliche Lebensplanung.

Jeder Mensch setzt andere Prioritäten, die bei der Berufswahl zu berücksichtigen sind. Wer durch Praktika oder Gespräche mit Freunden und Verwandten bereits mehr über einige Berufe erfahren hat, dem fällt die Wahl oft leichter.

Für „Unentschlossene“ in Stadt und Kreis Lüneburg bietet die 7. „Nacht der Ausbildung“ Unterstützung an. „Es gibt viele interessante Einblicke in die Berufswelt und den Geschäfts- und Produktionsablauf der neun regionalen Unternehmen, die am frühen Abend ihre Türen öffnen“, verspricht Voigts. Der Aufenthalt in den Betrieben beträgt jeweils zirka 60 Minuten. „Die Bustouren und Betriebsbesichtigungen werden vom  Organisationsteam begleitet. Somit haben die Schüler jederzeit einen Ansprechpartner“, sagt Gehrke.

Die folgenden Unternehmen sind in diesem Jahr dabei:

Tour 1:   Maschinenbau Bardowick GmbH, KRD Coating GmbH (Kasiglas),

   Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG

Tour 2:  SIEB&MEYER AG, LAP GmbH Laser Applikationen, Cartoflex GmbH

Tour 3:  Werner Hübner GmbH, Impreglon Oberflächentechnik GmbH, Nordson Engineering GmbH

Die Veranstaltung richtet sich an Schüler unterschiedlicher Schulformern, die im Sommer in Stadt und Kreis ihren Schulabschluss machen. Die Jugendlichen können sich für eine von drei Firmen-Touren anmelden. „Ziel ist es, das Interesse der Schüler aus der Region an der Dualen Ausbildung zu wecken – so praxisnah wie möglich“, erklärt Mitorganisator Frank Gehrke vom ALÜ. Bereits in den vergangenen Jahren wurde dieses spezielle Programm sehr gut angenommen.

Die Bustouren starten am 23. November 2017 um 15:00 Uhr am Clamart-Park in Lüneburg. Alle Touren enden um 19:30 Uhr Am Sande in Lüneburg. Das sichert eine rechtzeitige Heimfahrt auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Weiter lesen

 

Anmelden können sich interessierte Schülerinnen und Schüler für die Bustouren  bei Wiebke Weber vom Ausbildungsverbund Lüneburg e.V.: weber@a-lue.de

Zum Thema