Samtgemeinde Ostheide
Wappen der Region
Im Frühjahr bestellen die Landwirt ihre Felder
Bürger
Tourismus
Wirtschaft
Marktplatz
Pressemeldungen

„Produktion+“ zur Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen

Die Wettbewerbsposition kleiner und mittlerer Unternehmen in der Region verbessern und Arbeitsplätze sichern – das Programm „Produktion+“ soll in der laufenden EU-Förderperiode von 2014 bis 2020 das gemeinsame Programm von Hansestadt und Landkreis „ProRegio“ ersetzen und besonders auf die Innovationsförderung setzen. In diesem Zeitraum unterstützt der Landkreis Lüneburg das Programm „Produktion+“ jährlich mit 12.000 Euro. Einem entsprechenden Antrag stimmten die Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaft, Touristik, Verkehrsplanung und ÖPNV in ihrer Sitzung am Dienstag (24. Februar 2015) zu. Damit stellt der Kreis in der gesamten EU-Förderperiode 84.000 Euro für das Projekt zur Verfügung.

„In der vergangenen EU-Förderperiode wurden einzelbetriebliche Investitionen durch ‚Pro Regio‘ unterstützt – und das sehr erfolgreich“, sagte Jürgen Enkelmann, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungs-GmbH für Stadt und Landkreis Lüneburg (WLG), „Handwerksbetriebe und Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes haben mehr als 37 Millionen Euro im Landkreis Lüneburg investiert. Damit wurden mehr als 400 neue Arbeitsplätze geschaffen.“ Da in der neuen EU-Förderperiode aber keine Mittel für ein Regionales Teilbudget vorgesehen sind, kann auch das ‚Pro Regio‘-Programm nicht in gewohnter Form fortgesetzt werden. Um auch zukünftig EU-Fördermittel in die Finanzierung des Programms einbinden zu können, hat die WLG gemeinsam mit Partnern aus der Initiative für die Informations- und Kommunikationswirtschaft in Niedersachsen das Programm „Produktion+“ entwickelt. Insgesamt ergibt sich ein Gesamtbudget von 335.000 Euro zur Vorbereitung von einzelbetrieblichen Innovationen im Landkreis Lüneburg.

weitere Informationen unter: www.wirtschaft-lueneburg.de/produktion

Zum Thema